Vita
Andreas Engelbrecht
In der im Oktober 2018 erschienenen Focus Anwaltsliste wird Andreas Engelbrecht als ein „Top Anwalt“ für Verkehrsrecht geführt.

ANDREAS ENGELBRECHT

  • Geburtsjahr: 1964
  • Studium: Universität Bonn
  • Zulassung: 1993
  • Schwerpunkte: Haftungs- und Versicherungsrecht, Verkehrsrecht (Vertragsanwalt des ADAC) 
    Strafrecht, Regresse von Sozialversicherungsträgern
  • Sprachen: Deutsch, Englisch

    E-Mail: engelbrecht@esr-recht.de
Andreas Engelbrecht ist Fachanwalt für Verkehrsrecht und Vertragsanwalt des ADAC. Entsprechend liegt sein Tätigkeitsschwerpunkt im Bereich des Verkehrsrechts aber auch in den Bereichen des Haftungs- und Versicherungsrechts, sowie des Strafrechts. Ein weiterer Schwerpunkt seiner Tätigkeit bildet die Durchsetzung der schadensersatzrechtlich geprägten Regressansprüche von Sozialversicherungsträgern.

Mitgliedschaften
  • Arbeitsgemeinschaft Verkehrsrecht im Deutschen Anwaltsverein 
  • Arbeitsgemeinschaft Strafrecht im Deutschen Anwaltsverein 
  • Düsseldorfer Anwaltsverein 
  • Akademie der Verkehrswissenschaften in Hamburg 
  • Institut für europäisches Verkehrsrecht e.V. 
Publikationen
  • Mitherausgeber Handbuch des Fachanwalts für Versicherungsrecht Halm/Engelbrecht/Krahe - 5. Auflage 2014 (Luchterhandverlag) 
  • Handbuch für den Fachanwalt Verkehrsrecht in der 6. Auflage 2017 (Hrsg. Himmelreich/Halm) - Autor der Kapitel "Haftungsprivilegien des SGB VII", "Regreß des Sozialversicherungsträgers" und "Regress des Dienstherrn" - (Luchterhandverlag) 
  • Himmelreich/Halm Handbuch der Kfz-Schadensregulierung - ständiger Mitarbeiter  - 4. Auflage 2018
  • Der Wegeunfall DAR 2017, 617.
  • Anmerkung zu OLG Stuttgart 4 Ss 212/16 - Kein Handyverstoß bei Telefonat über die Freisprechanlage, wenn dass Handy dabei in der Hand gehalten wird DAR 2016, 406.
  • Anmerkung zu OLG Celle 14 U 114/15 - Restriktive Auslegung des Haftungsprivilegs der gemeinsamen Betriebsstätte DAR 2016, 327.
  • Anmerkung zu OLG Oldenburg 2 Ss OWi 290/15 - Handyverstoß beim Anstecken eines Ladekabels DAR 2016, 152.
  • Ersatzansprüche bei Personenschäden richtig berechnen - Rezension zu Quirmbach/Gräfenstein/Deller zfs 2015, 675.
  • Der Regress des Sozialleistungsträgers nach einem Unfall – DAR 2011, 684 und DAR Extra 2013, 767
  • Veranstaltungsbericht, 3. Deutscher Autorechtstag, NJW-aktuell, Heft 19/2010, S. 18
  • Handbuch Straßenverkehrsrecht (Hrsg. Ferner - Luchterhandverlag) - Autor des Kapitels "Das Sozialversicherungsrecht". 
  • Der Abfindungsvergleich DAR 2009, 447 
  • Das selbständige Beweissicherungsverfahren bei Werkstattmängeln DAR 2008, 444 
  • Rechtliche Folgen von Geschwindigkeitsüberschreitungen DAR 2007, 12 
  • Faktische Winterreifenpflicht kraft Haftpflicht- und Versicherungsrecht durch die Neufassung des § 2 Abs. 3a StV0 ? DAR 2006, 109 
  • Seminarbericht ADAC Autorecht International: "Niederlande". DAR 2005,414. 
  • Die Auswirkungen des Ersten Gesetzes zur Modernisierung der Justiz auf das verkehrsrechtliche Mandant. DAR 2004, 494. 
  • Seminarbericht ADAC Autorecht Aktuell: "Ausgewählte Probleme des Personenschadens". DAR 2004, 116. 
  • Autor verschiedener Urteilsbesprechungen aus dem Bereich des Sozialversicherungsträgerregresse. So u.a: 
  • Besprechung BGH Urteil vom 23.03.2004 zum Haftungsprivileg des nicht versicherten Unternehmers. SVR 2005, 146. 
  • Besprechung BGH Urteil vom 02.12.2003 zum Haftungsprivileg bei betrieblich organisiertem Sammeltransport. SVR 2004, 350. 
  • Besprechung BGH Urteil vom 08. Juli 2003 zur Problematik der Rückforderung des aus übergegangenem Recht an den unzuständigen Leistungsträger gezahlten Schadenersatzes. SVR 2004, 74. 
  • Besprechung BGH Urteil vom 03.12.2002 zur Frage der Systemänderung bei einem bereits leistungsberechtigten Pflegebedürftigen. PvR 2003, 159. 
  • Besprechung BGH Urteil vom 27.06.2002 zur Frage der Prüfung von Haftungsprivilegien bei Amtshaftungsansprüchen. PvR 2003, 21. 
  • Besprechung BGH Urteil vom 05. März 2002 zur Gleichbehandlung des Geschädigten und des Sozialversicherungsträgers bezüglich des Eintritts der Verjährung. PvR 2002, 376. 
  • Besprechung BGH Urteil vom 03.07.2001 – Haftungsprivileg gem. § 106 SGB X für Unternehmer. PvR 2001, 365. 
  • Besprechung BGH Urteil vom 26.11.00 – Kein Quotenvorrecht bei Zusammentreffen von Mitverschulden und gesetzlicher Haftungsbegrenzung. PvR 2001, 156 ff. 
  • Rechtsprechungsübersicht zum Sozialversicherungsträgerregreß im Jahre 2001 PvR 2002, 166. 
  • Referat VGT Goslar PvR 2001, 65 
  • Das Honorar des Kfz Sachverständigen – Abrechnung nach Schadenshöhe oder Zeitaufwand Jahrbuch Verkehrsrecht 2000, 413 ff. 
  • Anmerkung zu Urteil AG Frankfurt/Main – Teilungsabkommen und Groteskfall VersR 1999, 1257 
  • Auswirkung der Umsatzsteuererhöhung auf langfristige Verträge BB 1998, 506 
  • Anmerkung zum Beschluß des OLG Düsseldorf zur Schätzung der Rotlichtdauer DAR 1997, 322 
  • Anmerkung zu Urteil AG Bottrop zur Vollstreckung mehrerer Fahrverbote DAR 1995, 262 
  • Kein zwangsläufiges Fahrverbot bei länger als eine Sekunde andauernder Rotlichtphase DAR 1994, 373
Vorträge
  • DGUV-Akademie
  • Hochschule und Studieninstitut der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung
  • IAG Dresden
  • MWV – Münchener Seminare für Wirtschafts- und Versicherungsrecht
  • VKS Seminare
  • Jurs - Juristische Round Table Seminare
  • Inhouse Seminare für Sozialversicherungsträger

Aktuelle Hinweise auf Seminare finden Sie auf dieser Homepage unter der Rubrik "Seminare"

       

Fortbildung

Um stets auf dem Laufenden zu sein, bilden wir uns für Sie kontinuierlich fort. Daher habe ich insbesondere an folgenden Fortbildungsveranstaltungen teilgenommen:

  • Neuere Rechtsprechung zum Verkehrsstraf- und Ordnungswidrigkeitenrecht - Oktober 2018
  • Vollstreckung internationaler Bußgelder - Oktober 2018
  • ADAC Juristenkongress September 2018 - u.a. Aktuelle Rechtsfragen des Autokaufs
  • Die neue Rechtsprechung zum Schadenersatzrecht - Juni 2018
  • Verteidigungsstrategien und Vermeidung von versicherungsvertraglichen Problemen bei der Verkehrsunfallflucht - Mai 2018
  • Verkehrsgerichtstag Goslar 2018 - Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort
  • Aktuelle Probleme beim Regress des Sozialversicherungsträgers - November 2017
  • Münchener Verkehrsrechtstage des ADAC - Oktober 2017
  • Fehlerquellen in MPU Gutachten - September 2017
  • Neue Rechtsprechung zum Autokauf- und Kfz Leasingrecht - September 2017
  • Neue Rechtsprechung zum Verkehrsstraf- und Ordnungswidrigkeitenrecht - September 2017
  • Die neue Rechtsprechung zum Schadenersatzrecht - Juni 2017
  • Möglichkeiten der Geschwindigkeitsmessungen durch die Polizei - Mai 2017
  • Typische Verletzungen bei Verkehrs- und/oder Privatunfällen - Mai 2017
  • Aktuelle Entwicklungen im Verkehrsrecht - April 2017
  • Verkehrsgerichtstag Goslar 2017 - Unfallursache Smartphone
  • Aktuelle Probleme beim Regress des Sozialversicherungsträgers - November 2016
  • Neuere Rechtsprechung zum Straf-, Ordnungswidrigkeiten- und Verkehrsrecht/September 2016
  • ADAC Juristenkongress September 2016 - u.a. Zur Entwicklung des Personenschadensrechts
  • Die neuere Rechtsprechung zum Schadenersatzrecht/Juni 2016
  • Verkehrsgerichtstag in Goslar 2016 - Neues Mess- und Eichwesen bei Geschwindigkeitsmessgeräten
  • Aktuelle Probleme beim Regress des Sozialversicherungsträgers/November 2015
  • Neuere Rechtsprechung zum Straf- und Ordnungswidrigkeitenrecht/Oktober 2015
  • Personenschadenabwicklung und Abfindungen/Oktober 2015
  • Die neue Rechtsprechung zum Schadenersatzrecht/Juni 2015
  • Verteidigung bei Ordnungswidrigkeiten aus anwaltlicher und richterlicher Sicht/ März 2015
  • Verkehrsgerichtstag in Goslar 2015 - Alternative Reparaturmethoden
  • Aktuelle Probleme beim Regress des Sozialversicherungsträgers/November 2014
  • ADAC Juristenkongress September 2014 - u.a. Garantie und Sachmängelhaftung beim Autokauf
  • Praxisprobleme und aktuelle Entwicklungen im Fahrerlaubnisrecht/August 2014
  • Verteidigungsstrategien bei standardisierten Messverfahren/Mai 2014
  • Verkehrsgerichtstag in Goslar 2014 – Gesetzlich unfallversichert – Fluch oder Segen?
  • Aktuelle Probleme beim Regress des Sozialversicherungsträgers/November 2013
  • Der Abfindungsvergleich beim Verkehrsunfall/Oktober 2013
  • Die neue Rechtsprechung in Verkehrszivilsachen/Oktober 2013
  • Neuere Rechtsprechung zum unerlaubten Entfernen vom Unfallort/Oktober 2013
  • Das Führen von Kraftfahrzeugen unter Alkohol und Drogen aus strafrechtlicher Sicht/Oktober 2013
  • Möglichkeiten und Grenzen der EU Fahrerlaubnis/Mai 2013
  • Neues Punktesystem und ausgewählte Probleme aus dem Fahrerlaubnisrecht/März 2013
  • Verkehrsgerichtstag in Goslar 2013 – Reform des Punktesystems
  • Regulierung von Auslandsunfällen/November 2012
  • Ausgewählte Probleme des Sach- und Personenschadens/November 2012
  • Aktuelle Probleme beim Regress des Sozialversicherungsträgers/November 2012
  • Neuerungen in der Rechtsprechung zur Fahrerlaubnisverordnung/Oktober 2012
  • Neue Rechtsprechung im Autokaufrecht und Probleme beim Kfz Leasing/Oktober 2012
  • Neue Rechtsprechung zum Schmerzensgeld und Unfallschadenrecht/Oktober 2012
  • Die neue Rechtsprechung im Verkehrsstrafrecht/neuere Probleme im Ordnungswidrigkeitenrecht/Oktober 2012
  • Die Bedeutung der Unfallrekonstruktion für die Rechtsfindung/September 2012
  • Die strafprozessuale Verfahrensrüge in Verkehrsstrafsachen/September 2012
  • Sachmängelhaftung beim Autokauf/September 2012
  • Verkehrsgerichtstag in Goslar 2012 – Mithaftung des Unfallopfers bei eigener Sorgfaltspflichtverletzung
  • Aktuelle Probleme beim Regress des Sozialversicherungsträgers/November 2011
  • Fehlerquellen im Sachverständigengutachten bei der Unfallschadenregulierung und beim polizeilichen Messverfahren/September 2011
  • Die Regulierung des Unterhaltsschadens/September 2011
  • Neue Rechtsprechung des BGH im Verkehrsstrafrecht/September 2011
  • Neue Rechtsprechung zur groben Fahrlässigkeit im Kaskorecht und aktuelle Schwerpunkte im Kaskoversicherungsprozess/April 2011
  • Verkehrsgerichtstag in Goslar 2011 – Drogendelikte im Straßenverkehr
  • Aktuelle Probleme beim Regress des Sozialversicherungsträgers/November 2010
  • Umsetzung des EU Rahmenbeschlusses zur gegenseitigen Anerkennung und Vollstreckung von Geldsanktionen/November 2010
  • Probleme der Kraftfahreignung/September 2010
  • Neue Rechtsprechung in Verkehrszivilsachen/September 2010
  • Neue Rechtsprechung im Verkehrsstrafrecht/September 2010
  • Die neuere Entwicklung zum Personenschadenrecht/September 2010
  • Die Berechnung des Haushaltsführungsschadens/Juni 2010